Willkommen bei der WTSO die Experten für Deeskalations- und Selbstverteidigungsschulungen

| >> STARTSEITE | WTSO | WTS | ESC | SCHULEN | LEHRER | KONTAKT | KOSTEN | BILDER | VIDEOS | SHOP | LINKS | SECURITY | IMPRESSUM | 03.12.2016  


Wir bilden aus

  • Realistische Selbstverteidigung
  • Selbstbehauptung und Deeskalation
  • Ausbildung zum Selbstverteidigungs- und Einsatztrainer
  • Aus- und Weiterbildung von Sicherheits-, Ordnungs- und Hilfsdiensten
  • Weiterbildung für Behörden bei Eingriffs-, Kontroll- und Festnahmetechniken
  • EMS-Ausbildung für die Hundertschaft
  • Zugriffstechniken ohne und mit Waffen für Spezialeinheiten

 

 

 

Selbstbewußtsein - Selbstbehauptung - Selbstverteidigung

Das WTS-Konzept ist ein effektives und konsequentes Selbstverteidigungssystem mit dem Vorteil, dass man sich auch wehren kann, wenn der Angreifer stärker ist. Es wird sich auf eine spezielle Art und Weise verteidigt: Man überrascht den Aggressor und lässt ihm keine weitere Chance anzugreifen, passt sich mit der Verteidigung der Gegebenheit an und beendet schnellstmöglich die Gefahr.

 

 

 

Kinder und Jugendliche

Bei Kindern steht der Spaß im Vordergrund, verbunden mit dem spielerischen Erlernen von Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Die Kinder lernen Disziplin, sich zu konzentrieren und selbstbewusster zu werden. WTS fördert Gleichgewicht, Beweglichkeit, Koordination und Reaktionsfähigkeit. Jugendliche haben ein cooles Training, das Spaß macht, Sinn ergibt und sie aufbaut. Infos hier!

 

 

 

Frauen

Da das WTS auch funktioniert, wenn der Angreifer stärker ist, ist es die ideale Selbstverteidigung für Frauen, die zu einem ganz neuen Körper- und Selbstbewußtsein führt. Frauen dürfen nicht die Opferrolle einnehmen, sie müssen einen Schritt voraus sein, wenn es zum Kontakt mit einem potentiellen Täter kommt. Durch spezielles Training der verbalen Verteidigung und dem Einsatz von Körpersprache, Gestik und Mimik schütz sie sich und versucht die Situation zu entschärfen. Ist dies nicht möglich, wird sich konsequent verteidigt.

 

 

 

Selbstverteidigung mit Waffen

Im ESC wird nach einem bestimmten Konzept trainiert, so dass man im Notfall in der Lage ist, sich z. B. mit einem Handy, Kugelschreiber, Handtasche, Schlüsselbund, Regenschirm, Stuhl oder das was gerade zur Hand ist zu verteidigen. Gerade im Umgang mit den verschiedensten Verteidigungsmittel sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, das macht ESC interessant.

 




© 2003-2016 wtso.de
eMail: wtso.mitzinger@t-online.de